Zweiradmechatroniker/-in

Über den Beruf

Zweiradmechatroniker warten, reparieren und rüsten Fahrräder sowie Motorräder um. Hauptsächliche Beschäftigung finden sie in Industriebetrieben. Bauteile und Komponente werden von deren Arbeit repariert. Sie führen Montagearbeiten aus, passen Fahrzeuge den Kundenwünschen an oder rüsten sie um. Als wahrer Allrounder kennen sie sich auch mit manueller und maschineller Metallbearbeitungstechnik aus.

In der 3,5 Jahre langen dualen Ausbildung hat man die Möglichkeit zwischen den zwei Fachrichtungen Fahrradtechnik und Motorradtechnik zu entscheiden. Die schulischen Inhalte umfassen Physik, Technik und Mathe, daher wird ein Hauptschulabschluss empfohlen. Weiterbildungen in Form von Lehrgängen, Seminaren eines Studiums, das Anstreben einer höheren Position oder eine Absolvierung der Meisterprüfung zum Erwerb der Selbstständigkeit sind Optionen nach der Ausbildung. Angestrebte Positionen können sein: Zweiradmechaniker/in Meister/-in, Industriemeister/-in Fachrichtung Metall oder Zweirad- Servicetechniker/-in.

Über das Unternehmen/den Praktikumsbetrieb

Erfahre die Legende! Seit 2002 gibt es die Harley-Factory Frankfurt GmbH In Frankfurt. Hier wird er verkauft und repariert, der Traum des wilden Lebens: es gibt alte Bikes, neue Bikes und alle Fashion Artikel, Accessoires und Zubehör.