Fachkraft für Lagerlogistik

Über den Beruf

Fachkräfte für Lagerlogistik lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art und arbeiten in Speditionen sowie in Industrie- und Handelsbetrieben. Nach dem Wareneingang prüfen sie anhand der Begleitpapiere Menge und Beschaffenheit. An zuvor bereits eingeplanten Plätzen werden die Produkte dann gelagert. Dabei achten Fachkräfte für Lagerlogistik auf die optimalen Bedingungen wie beispielsweise die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Außerdem beladen sie Lkws, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen und Auslaufen, um den innerbetrieblichen Informations­ und Materialfluss von der Beschaffung bis zum Absatz optimal zu verbessern. Darüber hinaus erkunden sie Warenbezugsquellen, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung.

Die duale Ausbildung dauert drei Jahre und ein Hauptschulabschluss wird geraten. In erster Linie arbeiten sie in Lagerhallen und Kühlhäusern. Die beruflichen schulischen Inhalte umfassen wichtige Fächer wie Logistik, Mathe, Deutsch und Englisch. Studiengänge, Lehrgänge und Seminare können absolviert werden. Höhere Positionen als Betriebswirt/-in für Logistik, geprüfte/r Fachwirt/-in für Logistiksysteme oder als geprüfte/r Handelsfachwirt/-in kann angestrebt werden, um den zukünftigen Werdegang aufzuwerten.

Über das Unternehmen/den Praktikumsbetrieb

Das 1919 gegründete Familienunternehmen ist mit der Marke JOKA der führende Anbieter für Bodenbeläge in Deutschland sowie einer der führenden Holzimport- und Großhandlungen. Das auf ganzheitliche Raumgestaltung ausgerichtete JOKA-Markensortiment umfasst Holz-, Design- und Teppichböden sowie Türen, Tapeten und Wohnstoffe. 1.350 Mitarbeiter sind an 65 Standorten in fünf Ländern für unsere Kundschaft aus Handwerk und Fachhandel im Einsatz.

Martina Fischermann

Fachkraft für Lagerlogistik

Kassel

Martina Fischermann
Martina Fischermann
Ausbildungsleiterin
W. & L. Jordan GmbH